Patientenannahme

Dienstag 8:30 – 12:00 Uhr

telefonisch unter

0391/5355887

Nützliches

Unsere Kooperationspartner für die Ausbildung

Die psychotherapeutische Ausbildung des MAPP-Institutes, die in allen Teilen dem Psychotherapeutengesetz (PsychThG) Genüge leistet, verlangt vielfältige praktische Erfahrungen.

Für die Ausbildungsabschnitte der Praktischen Tätigkeit sowie der Praktischen Ausbildung hält das MAPP-Institut ein umfangreiches Netzwerk an Kooperationspartnern aus dem gesamten Bundesgebiet vor, womit eine wohnortnahe Ausbildung gewährleistet wird.

Da wir das Netzwerk kontinuierlich erweitern, verändern sich die entsprechenden Listen der Kooperationspartner immer wieder.

Aktuelle Listen zu den Bereichen:

  • Praktische Tätigkeit 1 und 2 (Kliniken und ambulante Einrichtungen)
  • Praktische Ausbildung (Lehrpraxen)
  • Supervision (für die Praktische Ausbildung)
  • Einzelselbsterfahrung

finden Ausbildungsteilnehmer*innen im Dateimanager des MAPPSYS.

Ausbildungsinteressierte können die Listen per E-Mail unter info@mapp-institut.de anfordern.

Ausbildungsbeginn KJP 10/2021 in

0Wochen0Tage0Stunden

Ausbildungsbeginn PP 4/2021 in

0Wochen0Tage0Stunden

Das MAPP

Das MAPP-Institut ist eine staatlich anerkannte Ausbildungsstätte für Verhaltenstherapie und Tiefenpsychologie in den Bereichen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und Psychologischer Psychotherapie sowie Ärztliche Psychotherapie.

Dem Institut ist eine psychotherapeutische Ambulanz in der Landeshauptstadt Magdeburg und ein bundesweites Lehrpraxennetzwerk für Erwachsene, Kinder und Jugendliche angeschlossen, in denen Patienten eine Psychotherapie erhalten.

So nehmen Sie Kontakt auf

Dieses Kontaktformular ist deaktiviert, weil Sie die Annahme des Google reCaptcha-Dienstes abgelehnt haben, der zur Überprüfung der vom Formular gesendeten Nachrichten erforderlich ist.
Wohnortnahe Ausübung
Klare Strukturierung
Individuelle und intensive Begleitung
Keine Extrakosten
Kooperation

Wichtige Infos

Wir geben Ihnen gerne Auskunft über den Beginn, Zulassungsbedingungen und die Durchführungsmodalitäten der einzelnen Aus- und Weiterbildungsgänge am MAPP-Institut. Dabei berücksichtigen wir Ihre individuelle Situation und besprechen einen beispielhaften Verlauf für Sie. Kontaktieren Sie uns gerne per Telefon unter: 0391/53 55 887 oder per E-Mail: info@mapp-institut.de

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (VT & TP)

  • wie Erwachsenenpsychotherapie
  • Diplom- oder Masterabschluss der Pädagogik oder Sozialpädagogik
  • Bachelor in Pädagogik/Sozialpädagogik/ Soziale Arbeit
  • Diplom- Heilpädagogik
  • Diplom- Musiktherapie

Im Einzelfall können bestimmte Fächer oder Fächerkombinationen, die oben nicht aufgelistet sind, trotzdem zur Zulassung, insbesondere im KJP-Bereich, berechtigen. Dies ist dann der Fall, wenn der fragliche Abschluss als Äquivalent zu den zulassungsfähigen alten Diplom-Abschlüssen anzusehen ist. Eine Äquivalenzbescheinigung stellt das zuständige Prüfungsamt der jeweiligen Universität/Hochschule aus, an der der Abschluss erlangt worden ist. Der fragliche Abschluss und/oder die Bescheinigung ist dann beim Landesprüfungsamt (LPA) Sachsen-Anhalt (Frau Schönian: 0345-5143264) einzureichen. Falls weitere Fragen bestehen, nutzen Sie eine unserer Informationsveranstaltungen oder kontaktieren Sie uns gerne unter: 0391/ 53 55 887 oder  info@mapp-institut.de

Fragen Sie auch gern Informationen an unter: info@mapp-institut.de oder erbitten Sie diese telefonisch unter: 0391/ 53 55 887.

MAPP FAQ

Erwachsenenpsychotherapie (VT & TP):

  • Universitärer Master- oder Diplomabschluss in Psychologie, der das Fach Klinische Psychologie beinhaltet
  • Diplom- oder Masterabschluss in Rehabilitationspsychologie der Hochschule Magdeburg/Stendal
  • Master Psychologie mit Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychologisches Empowerment der MEU

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (VT & TP)

  • Wie Erwachsenenpsychotherapie
  • Diplom- oder Masterabschluss der Pädagogik oder Sozialpädagogik
  • Bachelor in Pädagogik/ Sozialpädagogik/ Soziale Arbeit
  • Diplom- Heilpädagogik
  • Diplom- Musiktherapie

Am MAPP-Institut besteht grundsätzlich die Möglichkeit, einen Ausbildungsvertrag für 3 oder für 5 Jahre abzuschließen. Dabei unterscheidet das Gesetz zwischen einer 3-jährigen Vollzeitausbildung und einer 5-jährigen Teilzeitausbildung. Eine Verlängerung der Ausbildungszeit ist um maximal ein Jahr in Absprache mit der Ausbildungsleitung möglich.

Den Ausbildungsablauf finden Sie hier.

Nachdem alle gesetzlich vorgeschriebenen Aus- und Weiterbildungsbestandteile absolviert und die Abschlussprüfung bestanden wurde, erhalten Sie die sogenannte Fachkunde. Damit können Sie bei der Kassenärztlichen Vereinigung die Approbation beantragen.

Als approbierte/r Psychologische/r Psychotherapeut*in oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in können Sie sich auf einen Kassensitz bewerben und so in eigener Praxis niederlassen. Auch ist es möglich, in einem Angestelltenverhältnis zu arbeiten und leitende Funktionen zu übernehmen, zum Beispiel in einer Klinik oder in einer Gesundheitseinrichtung.

Kosten

Grundgebührenmonatliche Gebühren
Vollzeit (3 Jahre)16.344,00 € (18.360,00 €*)454,00 € (510,00 €*)
Teilzeit (5 Jahre)16.851,00 € (18.909,00 €*)280,85 € (315,15 €*)
* gilt für Erwachsenenpsychotherapie TP

Rückvergütung

Die gesetzlich vorgeschriebenen 600 Behandlungsstunden während der sog. „Praktischen Ausbildung“ werden mit ca. 40 € pro Stunde vergütet. Somit erhalten Sie ca. 24.000,00 €. Davon können die geforderten Einzelsupervisionsstunden bezahlt werden. Für eine Einzelsupervisionsstunde fallen derzeit Kosten in Höhe von 100 € (bei geforderten 50 Stunden = 5.000,00 €) an. Somit verdienen Sie bis zur 600sten Behandlungsstunde 19.000,00 € nach Abzug der Einzelsupervisionskosten.

Bei einem angenommenen Stundenüberschuss während der Praktischen Ausbildung (maximal 200 Stunden sind möglich) ergibt sich ein weiterer Zusatzgewinn von insgesamt ca. 12.000,00 €, da überschüssige Stunden (über die vorgeschriebenen 600 Stunden hinaus) mit ca. 60 € entlohnt werden. Allerdings sind die Supervisionsstunden selbst zu zahlen.

 

Der Beginn der Ausbildung zu den Bedingungen der alten Ausbildungs- und Prüfungsverordnung ist in Vollzeit noch bis max. zum Jahr 2028/2029 und in Teilzeit bis max. zum Jahr 2026/2027 möglich.

Wichtig ist jedoch, dass Sie für die Zulassung zur Ausbildung zum 31.08.2020 in einem zulassungsberechtigten Studiengang eingeschrieben waren, d.h. das Bachelorstudium der Psychologie, Pädagogik oder Sozialen Arbeit begonnen haben. Unser Partner die MEU bietet den Start zum Bachelor der Psychologie beispielsweise schon etwas früher als sonst und rechtzeitig zum 31.08.20 an.

Selbstverständlich plant das MAPP-Institut in Zukunft auch im Rahmen der neuen Gesetzgebung Weiterbildungen zum/zur Psychotherapeut*in anzubieten. Da die gesetzlichen Vorgaben jedoch noch nicht vollumfänglich und abschließend vorliegen (z.B. die Weiterbildungsordnung), können noch keine genaueren Aussagen zu den Weiterbildungsmodalitäten getroffen werden. Wir werden Näheres bekanntgeben, sobald dies möglich und sinnvoll ist.

Am MAPP-Institut ist die Ausbildung in Verhaltenstherapie und in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie möglich.

Eine Ausbildung in systemischer Therapie ist derzeit noch nicht möglich, befindet sich aber in Planung.

Die Ausbildung am MAPP-Institut ist auch mit einem Wohnort fernab der Standorte Magdeburg, Halle/Saale oder Neubrandenburg möglich.

Eine Präsenz am jeweiligen Standort ist nur für die Theorieseminare und die Gruppenselbsterfahrung erforderlich. Alle anderen Ausbildungsbestandteile können wohnortnah absolviert werden. Dazu gibt es ein bundesweites Kooperationspartnernetzwerk (für Praktische Tätigkeit, Praktische Ausbildung und Supervision). Überdies werden ausgewählte theoretische Seminare im Online-Format angeboten und können bequem von zu Hause aus absolviert werden.

Die KJP-Ausbildung kann grundsätzlich in Sachsen-Anhalt mit dem Bachelor Soziale Arbeit/Sozialpädagogik begonnen werden. Jedoch ist es am MAPP-Institut – wie an vielen anderen Instituten auch – erforderlich, im Verlauf der KJP-Ausbildung ein Masterstudium in einem pädagogischen oder psychologischen Feld zu absolvieren.

Das Masterstudium ist dabei innerhalb der inhaltlich gesetzten Grenzen natürlich frei wählbar. Wir empfehlen jedoch die Kombination der KJP-Ausbildung mit dem Psychologie-Master der MEU. Der Psychologie-Master kann dabei auch z.B. als B.Sc. Sozialpädagog*in mit einigen Brückenkursen immatrikuliert werden. Das Kombinationsangebot der KJP-Ausbildung und dem Psychologie-Master der MEU-Magdeburg bietet zahlreiche Vorteile:

  • Wissensvermittlung an der MEU durch zeitsparendes „blended learning“, welches eine Mischung aus einigen Blockpräsenzveranstaltungen und Online-Lehre darstellt
  • Vollwertiger akademischer Abschluss als M.Sc. Psycholog*in, der auch zur Zulassung zur postgradualen Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeut*in berechtigt
  • Zeit- und Arbeitseffizienz, durch Anerkennung von KJP-Ausbildungsseminaren auf das Masterstudium der MEU
  • Keine Zulassungsbeschränkung (NC) für den Master der Psychologie!
  • Verkürzung der gesamten Ausbildungsdauer (KJP und Psychologie-Master)
  • Verringerung der Kosten für gleich zwei Abschlüsse

Weitere Informationen erhalten Sie unter: info@meu.de oder telefonisch: 0391/62023906.

Bereits während der Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, die Zertifikate für die Abrechnungsgenehmigung zur Gruppenpsychotherapie und Hypnose zu erlangen.

Um als Psychologische/r Psychotherapeut*in auch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren behandeln zu können, ist eine Ergänzungsqualifikation für Kinder und Jugendliche nötig. Auch diese kann bereits während der Ausbildung zum/zur Erwachsenenpsychotherapeut*in begonnen werden.

Assistenzärzte, die in der Weiterbildung zum Facharzt Psychiatrie und Psychotherapie sind, können am MAPP-Institut den gesamten Baustein zur Psychotherapie absolvieren.

Für Fachärzte (z. Bsp. Allgemeinmedizin) bietet das MAPP-Institut die Weiterbildung zum Zusatztitel „Psychotherapie“ an.

Die Weiterbildung wird in den Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie angeboten.

Ebenso haben Assistenzärzte und Fachärzte die Möglichkeit, an unseren Fortbildungen teilzunehmen, um z.B. das Zertifikat für Hypnose und Gruppenpsychotherapie zu erlangen.

Die Bewerbung für einen Aus- und Weiterbildungsplatz ist jederzeit möglich, d.h. sowohl kurzfristig als auch langfristig. Die Erwachsenenpsychotherapeutiekurse (PP) starten jedes Jahr im April und die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapiekurse (KJP) jedes Jahr im Oktober.

Senden Sie uns Ihre Zeugnisse, einen tabellarischen Lebenslauf und das Motivationsschreiben per E-Mail an:

info@mapp-institut.de

Die Zeugnisse müssen in diesem Schritt der Bewerbung noch nicht beglaubigt sein. Sollten die Zeugnisse kurz nach Absolvierung des Studiums noch nicht vorliegen, so können Sie sich dennoch bewerben. Wir erklären Ihnen dann, wie es in der Wartezeit auf die Zeugnisse dennoch für Sie weitergehen kann.

Starke Partner

Rückruf Service


Montags bis Freitags 08:00 bis 16:00 Uhr. *Wir benötigen Ihre Telefonnummer dazu, Sie zurückzurufen. Ihre Daten werden zu keinem anderen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Nach der Erfüllung Ihres Rückrufwunsches werden die Daten gelöscht. Ihr Rückrufwunsch wird verschlüsselt übertragen.