Magdeburger Ausbildungsinstitut für Psychotherapeutische Psychologie

Empower yourself

Freie Spitze

Laut Gesetz sind bis zu 930 Stunden der Ausbildung inhaltlich nicht exakt festgelegt bzw. geben den Instituten Freiräume, die nach ihrem Ermessen auszugestalten. Im MAPP gilt derzeit folgende Festlegung bzgl. der Aufteilung dieser Stundenzahl:

  1. 400h Literaturstudium: Hierzu wird der Nachweis der Lektüre von 10 bis 15 Büchern erwartet. Alternativ kann nach Rücksprache mit der Lehrgangsleitung eine Hausarbeit zu einem ausgewählten Thema verfasst werden.
  2. 140h Studentische AG und Plenum: Diese Stunden sind durch vorgelegte Protokolle dieser Veranstaltungen mit Angabe der Anwesenden und der Inhalte nachzuweisen. Ziel ist die Selbstorganisation des jeweiligen Kurses in Arbeitsgruppen, um selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten und Literaturstudium zu veranlassen. Die Termingestaltung hierfür können die AusbildungsteilnehmerInnen selbst bestimmen.
  3. 100h Verfassen der Anträge, 140h Vor- und Nachbesprechung Behandlungsfälle, 100h Vor- und Nachbereitung Selbsterfahrung: Diese Stunden werden bei Abschluss der Selbsterfahrung, der Praktischen Tätigkeit und der Praktischen Ausbildung am Ende der Ausbildung ohne weiteren Nachweis abgezeichnet.
  4. 50h Fortbildungsveranstaltungen: Diese werden durch entsprechende Teilnahmebescheinigungen nachgewiesen.

Nach Absprache mit der Lehrgangsleitung ist eine Verschiebung der Blöcke in der Freien Spitze möglich. Denkbar ist beispielsweise eine größere Stundenzahl im Bereich Fortbildung und hierfür Reduzierung der Stundenzahl in der studentischen AG. Im Rahmen der Freien Spitze kann auch die Zusatzqualifikation Gruppentherapie eingebracht werden. 

Heidi Zorzi - Traumabezogene Spieltherapie Grundlagen

04.03.2019

In diesem Jahr bieten wir diese Fortbildung aufgrund des großen Interesses an der Thematik vom 13.07. - 14.07.2019 erneut an. Sie umfasst 16 Unterrichtseinheiten, in denen die traumapsychologischen Grundlagen der Behandlungsmethodik vermittelt werden. Die Fortbildung ist die Grundlage für das Aufbauseminar mit Frau Dorothea Weinberg im Januar 2020.

» weiterlesen